AKTUELLES

 

Galerie Broft, NL-Leerdam

 

Ausstellungsdauer: 

2. September bis 14. Oktober 2018

 

Künstlerforum, D-Bonn

gruppe konkret

konkrete Positionen - kalkül & emotion II

 

Ausstellungsdauer: 6. Juni bis 27. Juni 2018

 

Mathematikum, D-Gießen

Ingrid Hornef - Ordnung: Nichts als Zufall

 

Vernissage: Einführung Dr. Lida von Mengden

27. März 2018, 19.00 Uhr 

Künstlergespräch: 15. April 2018, 15.00 Uhr

Ausstellungsdauer: 28. März bis 1. Mai 2018

 

ESMA, F-Paris

European Society for Mathematics and the Arts

 

Town Hall, 5th arrondissement

Ausstellungsdauer: 13. März bis 22. März 2018

 

Forum für Kunst und Kultur

D-Herzogenrath

 

gruppe konkret 

konkrete Positionen - kalkül & emotion I

Ausstellungsdauer: 4. März bis 31. März 2018

 

SAXON art gallery - CINETIQUE

Budapest / Ungarn

 

Ausstellungsdauer: 15. Januar - 15. März 2018

 

Hellweg Konkret - Gäste Konkret

Museum Wilhelm Morgner, D-Soest

 

Ausstellungsdauer: 26. August - 19. November 2017

www.hellweg-konkret.de / www.skk-soest.de

Es erscheint ein Katalog

Galerie Abstract Project, F-Paris

"CINETIQUE"

 

Ausstellungsdauer: 26. Oktober - 04. November 2017

Vernissage: 25.10.2017

71. Salon des Réalités Nouvelles, F-Paris

 

Es erscheint ein Katalog

Ausstellungsdauer: 14. Oktober - 22. Oktober 2017

www.realitesnouvelles.org

Kunsthal 45, NL-Den Helder

100 Jahre de Stijl - Essentie

 
Wanderausstellung - Katalog

Ausstellungsdauer: 15. Oktober - 3. Dezember 2017

www.vierplus.eu

Bos Fine Art, NL-Lelystad

Kerstin Hedmann (S), Ingrid Hornef (D), rooose (NL)

meet & greet day: Saturday, 27. Mai 2017

 
 

Ausstellungsdauer: 22. April - 11. Juni 2017

www.bosfineart.com

Espace Christiane Peugeot, F-Paris

CARREMENT 4

 
Es erscheint ein Katalog

Ausstellungsdauer: 20. April - 1. Mai 2017

http://carrement.over-blog.com

"Was auf den ersten Blick als geheimnisvoller Code eines noch nicht entschlüsselten Systems erscheint, ist die ganz konkrete Dokumentation des Zufalls."


Dr. Birgit Möckel

Der Zufall hat etwas mit "Zufallen" zu tun. Etwas fällt mir zu, unverdient und überraschend wie ein Geschenk. Dazu Arp: "Der Zufall in der Kunst unserer Zeit ist nichts Zufälliges, sondern ein Geschenk der Musen". Sich dem Zufall zu überlassen, bedeutet keine Einflussnahme. Er ist Teil eines Konzepts, das das Unvorhersehbare, wie es seit neuestem die Chaosforschung untersucht, in die künstlerische Arbeit einbezieht. Konzept und Zufall, Ordnung und Chaos bedingen einander."

 

Ingrid Hornef

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ingrid Hornef